Tore, Punkte, Doppelmord

Buchcover Tore, OPunkgte, Doppelmord

215 Seiten, kt.
EUR 8,40, sFr. 16,20
ISBN 978-3-89425-031-7
Originalausgabe
5. Auflage
Erscheinungsdatum: Oktober 1992

Über das Buch

Eine Geschichte, die in den frühen 1990er Jahren spielt, aber immer noch genauso aktuell ist wie damals. Einiges mag sich im Profifußball geändert haben, vieles blieb jedoch gleich.

Nach einem schlechten Saisonstart verfällt die Führungsriege eines Fußball-Bundesligisten aus dem Revier in blanken Aktionismus. Der Trainer wird gefeuert, ein neuer Feuerwehrmann aus dem Hut gezaubert, dazu wird ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent verpflichtet, das einschlägt wie eine Granate. Alles entwickelt sich bestens, als plötzlich eine Leiche im Duschraum des Stadions gefunden wird. Die ermittelnde Kripo stößt auf eine Wand aus Stillschweigen, Neid, Missgunst und Schwulenhass, ein Bestechungsskandal könnte die Lösung für das Verbrechen sein, als es plötzlich eine zweite Leiche gibt.

Was war zuerst da, die Henne oder das Ei?
So ähnlich erging es mir auch damals, als ich mit den Arbeiten zu meinem ersten Roman anfing. Geschrieben hatte ich schon immer ein wenig, meistens Kurzgeschichten, aber noch nie etwas, was auch nur im Ansatz mit der Komplexität eines Romans zu tun hatte. Allerdings wollte ich unbedingt einmal ausprobieren, ob ich die nötige Langmut zu einem solchen Projekt hatte.
Fehlte nur noch das Genre. Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich ausgerechnet auf die Idee kam, einen Kriminalroman zu schreiben. Vielleicht weil ich der Meinung war, es seien so viele Elemente vorhanden, derer man sich bedienen könnte, dass es eigentlich keine großen Schwierigkeiten geben dürfte, eine brauchbare Geschichte zu klöppeln. Welch gigantischer Irrtum ...
Heute weiß ich, wie viel Naivität damals in meinem Vorhaben steckte. Denn es gibt kaum etwas schwierigeres, als in einem Krimi über mehrere hundert Seiten den Spannungsbogen zu halten, den Plot glaubwürdig zu gestalten und dabei noch treffliche Unterhaltung zu liefern.
So ganz weit davon entfernt war das damalig von mir erzeugte Ergebnis wohl nicht; denn bereits der erste Verlag, dem ich das Buch anbot, entschloss sich zur Veröffentlichung.


Pressestimmen

Für alle, die mit Fußball zu tun haben wollen, ist dieser Krimi ein Genuss. über kleine Macken hilft die geschickt aufgebaute Handlung schnell hinweg.
(WDR, Studio Essen)

Neben der spannungsgeladenen Kriminalgeschichte kommt die Mentalität und die Liebenswürdigkeit der Leute im "Pott" nicht zu kurz.
(Stadtspiegel Bochum)

Kripo-Kommissar Wielert uns sein Kumpan Bach decken 20 Jahre nach Gregorio Canellas Enthüllungen einen neuerlichen Kicker-Skandal auf, der sich gewaschen hat ... Beachtliches Krimi-Debüt.
(Unicum)

... die Handlung wird atmosphärisch dicht und fesselnd vermittelt; auch die Dialoge sind von treibender Kraft.
(Der evangelische Buchberater)


_______________________________________

zurück vor